Schwerpunkte

Region

Austausch über Endometriose im Raum Nürtingen

23.09.2021 05:30, Von Gaby Weiss — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Endometriose-Selbsthilfegruppe „Endo Ladies“ organisiert Online-Symposien für betroffene Frauen.

Bei Endometriose handelt es sich um gutartige, meist sehr schmerzhafte Wucherungen von Gewebe der Gebärmutterschleimhaut. Die Folge sind Vernarbungen, chronische Entzündungen und oftmals Unfruchtbarkeit. Die Neu-Erkrankungsrate in Deutschland liegt bei etwa 30 000 bis 40 000 Frauen pro Jahr. Die Dunkleziffer ist sehr hoch, denn die Krankheit ist noch immer ein Tabuthema, über das Ärzte und Patientinnen häufig noch viel zu wenig wissen.

2015 hat Ivonne van der Lee als Betroffene die Endometriose-Selbsthilfegruppe „Endo Ladies“ Stuttgart/Ostfildern/Böblingen ins Leben gerufen. Die engagierte Gruppenleiterin hat während der Corona-Pandemie, als keine persönlichen Treffen möglich waren, Informationsabende, Vorträge, Sprechstunden und Konferenzen im virtuellen Raum organisiert, bei denen nicht selten rund 100 interessierte Frauen aller Altersgruppen online zugeschaltet waren. Van der Lee steht den betroffenen Frauen per WhatsApp oder E-Mail mit Rat und Tat zur Seite: „Auch während der Pandemie leiden Frauen unter Endometriose, überlegen sich aber natürlich jeden Besuch beim Arzt oder in einer Klinik sehr genau. Das Bedürfnis nach Austausch mit Leidensgenossinnen ist groß und im Moment noch deutlich größer als sonst.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit