NTZ+ Reportage

„Frauen erkranken weit häufiger“

DZG-Pressesprecher spricht über die Gründe und die Folgen der Krankheit Zöliakie.

Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft (DZG) wurde 1974 als Selbsthilfeorganisation von Eltern erkrankter Kinder gegründet und hat heute über 40 000 Mitglieder. Sitz des Vereins ist Stuttgart. Die DZG unterstützt Zöliakie-Patienten mit Informationen rund um Diagnose, Ernährung und dem Leben mit Zöliakie (www.dzg-online.de).

Im Interview beantwortet Michael Mikolajczak (Foto: privat), Pressesprecher und Leiter Öffentlichkeitsarbeit der DZG, Fragen zum Thema.

Was ist die Ursache für Zöliakie?

Was letztendlich den Ausbruch der Zöliakie triggert, ist noch nicht abschließend bekannt. Eine wichtige Voraussetzung ist die Genetik und Umweltfaktoren spielen voraussichtlich eine Rolle. Auch Virusinfektionen wie zum Beispiel Rotaviren stehen im Verdacht.

Wie wird die Krankheit diagnostiziert?

Bei Anhaltspunkten für eine Zöliakie wird vom Arzt zunächst eine Blutuntersuchung vorgenommen. Bei sich erhärtendem Verdacht erfolgt anschließend eine Dünndarmbiopsie, die mittels einer Magenspiegelung durchgeführt wird.

Wie viele Personen leiden in Deutschland an Zöliakie?

Jeder 100. Mensch in Deutschland – circa 840 000 Personen – ist von der Erkrankung betroffen.

Wen trifft es ...

NTZ+

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie weiter:

Digital Basis

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Monatlich kündbar
  • Mit PayPal bezahlen

9,90 €
monatlich

Digital Tagespass für 24 Std.

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Zugang zum E-Paper inklusive Zeitungsarchiv
  • Mit PayPal bezahlen

1,90 €
einmalig

Digital Voll

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Jeden Tag (Mo.-Sa.) die digitale Zeitung als E-Paper inklusive Zeitungsarchiv
  • Vorabend Ausgabe als E-Paper
  • Sport am Wochenende
  • Monatlich kündbar
  • Mit Paypal bezahlen

ab 4,90 €
monatlich

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Zur Startseite