Schwerpunkte

Auto

Sicher an jede Hafenmole

15.01.2022 05:30, Von Gundel Jacobi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alltagstest: Der Toyota Highlander gehört zu den richtig großen und bequemen Familienkutschen – mit sieben Sitzen und Allradantrieb.

Von außen nicht zu erkennen: Der Toyota Highlander hat Platz für sieben Personen – in drei Reihen.  Foto: gj
Von außen nicht zu erkennen: Der Toyota Highlander hat Platz für sieben Personen – in drei Reihen. Foto: gj

Was ist das für ein Auto? Platz ist in der größten Hütte! Diese leicht abgewandelte Redewendung trifft auf den Toyota Highlander – auf Deutsch: Hochländer – vollständig zu. Der fast fünf Meter lange und knapp 1,80 Meter hohe SUV ist ein echter Brummer im ureigenen Sinne eines Raumfahrzeugs: drei Reihen mit insgesamt sieben Sitzen. Die hinteren beiden sind zwar nicht einfach zu erklimmen und können nur mit etwas akrobatischen Klettereien wieder verlassen werden. Aber sieben Plätze sind im Fall der Fälle höchst nützlich. Das hintere Duo lässt sich einzeln leicht mit einer Schlaufe vom geöffneten Heck aus aufstellen. Sofern man es nicht benötigt, ruht es unsichtbar im Kofferraumboden versenkt, wodurch das Hinterstübchen enorme Kapazitäten zur Ladungsaufnahme freigibt. Diese werden noch größer, wenn man die zweite Sitzreihe um 18 Zentimeter nach vorn schiebt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Auto, Motor und Freizeit