Esslingen

13,75 Millionen Euro für Esslinger Klinik

ESSLINGEN. Das Städtische Klinikum Esslingen erhält vom Land 13,75 Millionen Euro als Zuschuss für den Bau des Interimsgebäudes. Damit konkretisiert das Sozialministerium die Entscheidung aus dem August, das Klinikum Esslingen in das Jahreskrankenhausbauprogramm 2022 aufzunehmen. Das Städtische Klinikum Esslingen steht mit der Masterplanung vor dem größten Bauvorhaben seiner Geschichte. Die Umsetzung erfolgt in mehreren Bauabschnitten. Aufgrund der langwierigen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen muss ein großer Teil der Betten in einem Interimsgebäude untergebracht werden. In diesem Interimsgebäude soll es volldigital ausgestattete, behindertengerechte Zimmer geben. Das Gebäude ist auf 152 Betten ausgelegt und wird für die kommenden zwölf bis 17 Jahre benötigt. Es wird in Modulbauweise umgesetzt und soll rund 45 Prozent weniger Energie verbrauchen als vergleichbare Gebäude und damit mehr als 18 Tonnen CO2-Emissionen einsparen. Die Baukosten werden voraussichtlich 25 Millionen Euro betragen. pm

Zur Startseite