NTZ+ Region

Mehr psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen

Eine frühe Behandlung ist wichtig

(pm) Angststörungen, Aufmerksamkeitsdefizite, Depressionen: Psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen nehmen weiter zu. Laut einer Auswertung der AOK Baden-Württemberg war jeder fünfte Junge und jedes siebte Mädchen wegen dieser Erkrankungen in Behandlung. Im Landkreis Esslingen sind die Fälle von psychischen Erkrankungen unter Versicherten bis 17 Jahren in den vergangenen Jahren im Schnitt um fünf Prozent gestiegen. 2018 waren es 6230 minderjährige AOK-Versicherte. Das sind 1460 Kinder und Jugendliche mehr als vier Jahre zuvor.

Zu den häufigsten Diagnosen zählen unter anderem ADHS, soziale Verhaltensstörungen und auch Essstörungen. Zu den psychischen Erkrankungen gehören aber auch Entwicklungsstörungen wie etwa Lese- und Rechtschreibschwäche. Deshalb sind Kinder im Grundschulalter besonders betroffen.

„Weil bei Kindern und Jugendlichen die Grenzen nicht leicht zu erkennen sind, wann ein ärztlicher Beratungs- und Behandlungsbedarf entsteht, ist die Einhaltung der Vorsorge-Untersuchungen auch im Jugendalter beim Kinder- und Jugendarzt sehr wichtig“, sagt Dr. Sabine Knapstein, Ärztin und Psychotherapeutin bei der AOK Baden-Württemberg.

Fast die Hälfte ...

NTZ+

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie weiter:

Digital Basis

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Monatlich kündbar
  • Mit PayPal bezahlen

9,90 €
monatlich

Digital Tagespass für 24 Std.

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Zugang zum E-Paper inklusive Zeitungsarchiv
  • Mit PayPal bezahlen

1,90 €
einmalig

Digital Voll

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Jeden Tag (Mo.-Sa.) die digitale Zeitung als E-Paper inklusive Zeitungsarchiv
  • Vorabend Ausgabe als E-Paper
  • Sport am Wochenende
  • Monatlich kündbar
  • Mit Paypal bezahlen

ab 4,90 €*
monatlich

*Im ersten Monat 4,90 €, 3 weitere Monate für 9,90 € mtl., danach 22,50 € mtl.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Zur Startseite