NTZ+ Nürtingen

Nürtinger Verein Genbänkle möchte die Renaissance der Schwabenbohne

Der Verein Genbänkle will die Pflanze wieder populärer machen

Widerstandsfähig und wohlschmeckend: Bäckerschürze (links) und die Schwabenbohne. Foto: Warausch

Für den Verein Genbänkle sind alte Sorten von Nutzpflanzen kulinarische Schätze, mit deren Erhalt man die Artenvielfalt schützen kann. Dafür will man sie in Gärten und Küchen bringen. Ein aussichtsreicher Kandidat für eine Renaissance ist die Schwabenbohne.

NÜRTINGEN. Der promovierte Biologe Roman Lenz wittert eine neue Erfolgsgeschichte. 20 Jahre habe es einst von der ersten Idee bis zur Ernte der Alblinse gebraucht. Mittlerweile aber findet man die einst verschollene Sorte in vielen Handelsregalen, in den Töpfen und auf den Tellern derer, die sich gesund und mit regionalem Bewusstsein ernähren wollen. „Mit der Schwabenbohne geht es hoffentlich schneller“, sagt Lenz, der Professor und Dekan an der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt ist und das Genbänkle mit aus der Taufe gehoben hat und voranbringen will.

Kern- oder Trockenbohnen werden im Gegensatz zu den Schnittbohnen hierzulande kaum angebaut und angeboten. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging es diesen Nutzpflanzen wie der Alblinse: „Die Schwabenbohne ist ausgestorben“, sagt Lenz. Obwohl damals jeder Schwabe Exemplare verschiedener Sorten, die botanisch betrachtet allesamt Feuerbohnen sind, im ...

NTZ+

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie weiter:

Digital Basis

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Monatlich kündbar
  • Mit PayPal bezahlen

9,90 €
monatlich

Digital Tagespass für 24 Std.

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Zugang zum E-Paper inklusive Zeitungsarchiv
  • Mit PayPal bezahlen

1,90 €
einmalig

Digital Voll

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Jeden Tag (Mo.-Sa.) die digitale Zeitung als E-Paper inklusive Zeitungsarchiv
  • Vorabend Ausgabe als E-Paper
  • Sport am Wochenende
  • Monatlich kündbar
  • Mit Paypal bezahlen

ab 4,90 €*
monatlich

*Im ersten Monat 4,90 €, 3 weitere Monate für 9,90 € mtl., danach 22,50 € mtl.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Zur Startseite