Schwerpunkte

Region

Öffentlicher Bücherschrank am Bürgerhaus Erkenbrechtsweiler

02.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Erkenbrechtsweiler Gemeinderat befasste sich mit Grund- und Gewerbesteuer, einem öffentlichen Bücherregal und warum der Brunnen am Rathaus ein Sicherheitsrisiko sein könnte.

ERKENBRECHTSWEILER. In der vergangenen Sitzung beschäftigte sich der Gemeinderat unter anderem mit der Anschaffung eines öffentlichen Bücherschranks, der Satzung über die Erhebung von Grundsteuer und Gewerbesteuer (Realsteuersatzung), der Überprüfung der Höhe von Steuern, Gebühren und Mieten für das Haushaltsjahr 2022.

Der Gemeinderat hat im Haushalt 2021 10 000 Euro für die Anschaffung eines öffentlichen Bücherschranks genehmigt. Ein öffentlicher Bücherschrank, auch Bücherbox genannt, dient dazu kostenlos, anonym, ohne Formalitäten und Öffnungszeiten Bücher „auszuleihen“ oder zu tauschen. Die Idee entwickelte sich daraus, den Austausch von Literatur zu unterstützen und jederzeit öffentlich zugänglich zu machen. Bücherschränke werden an zentral gelegenen Orten, die leicht erreichbar sind und genügend Zulauf haben, aufgestellt. Die öffentlichen Bücherschränke erfahren zu-meist schnell Akzeptanz und werden gerne genutzt. Auch Grabenstetten hat einen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit