Schwerpunkte

Region

Neue Alarm-Sirenen lassen auf sich warten

19.05.2022 05:30, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nur fünf von 22 Kommunen erhielten bisher Fördergelder für neue Sirenenanlagen. Diese sollen in Katastrophen- und Brandfällen alarmieren. Die Feuerwehren im Landkreis Esslingen sind hingegen gut gewappnet.

In Kohlberg alarmieren im Notfall zwei Sirenen. Eine steht auf dem Dach des Rathauses, die andere auf dem Feuerwehrmagazin.  Foto: Krytzner
In Kohlberg alarmieren im Notfall zwei Sirenen. Eine steht auf dem Dach des Rathauses, die andere auf dem Feuerwehrmagazin. Foto: Krytzner

Nach der Flutkatastrophe im Ahrtal stellten nicht nur Bund und Länder, sondern auch die Städte und Gemeinden im Landkreis Esslingen fest, dass vielerorts die Warninfrastruktur nicht mehr intakt ist. Viele Sirenen sind stillgelegt oder schlicht nicht mehr vorhanden. Die Nachfrage nach neuen Sirenenanlagen stieg deshalb und der Bund stellte 90 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit