Schwerpunkte

Leserbriefe

Wünsche mir mehr Biss

10.11.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Helmut Gundert, Wolfschlugen. Als langjähriger Mitarbeiter von Brot für die Welt, zuständig für Südostasien und Fernost, zum Beispiel Indonesien, Philippinen, Korea und Indochina, habe ich oft erlebt, dass unsere sozial engagierten kirchlichen Partner bei ihrer Arbeit Probleme mit der meist von den USA beeinflussten Regierungspolitik bekamen.

In solchen Fällen haben sich die Verantwortlichen in den Kirchen gefragt: Wie hätte Jesus hier gehandelt? und sind dann den bedrohten Mitarbeitern und Menschenrechtsaktivisten zu Hilfe gekommen. Hier habe ich diese Handlungsweise oft so verteidigt: Christlicher Glaube hat immer auch eine politische Dimension. Gerade da, wo er sich unpolitisch versteht und verhält, ist er politisch wirksam. Er sanktioniert jeweils die gewohnte Praxis und bestehende Verhältnisse.

Christlicher Glaube muss parteilich werden, denn unterlassene Parteinahme bedeutet Unterstützung der etablierten Herren, Mächte und Verhältnisse. Ich wünsche mir für die Offene Kirche, die neben Gott loben auch Gesicht zeigen und Gerechtigkeit üben will, mehr Inhalt, mehr Vielfalt und mehr Biss.

Leserbriefe

Unverhohlene Parteibrille

Wolfgang Niefanger, Oberboihingen. Zum Leserbrief „Umstiegsfantasien helfen da wenig“ vom 7. Januar. Es ist ja bekannt, dass Missionierende per se alles besser wissen und somit auch immer recht haben (müssen).

Nun ist Maike Pfuderer ja nicht irgendeine Zeitungsleserin, sondern im…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe