Schwerpunkte

Leserbriefe

Von Feuerwerk aus dem Schlaf gerissen

07.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Susanne Hofgärtner, Nürtingen. Eine Gesellschaft funktioniert nur, wenn bestehende Regeln eingehalten werden und ein gewisses Maß an Rücksichtnahme vorhanden ist. Manche Nürtinger Bürger meinen aber wohl, sie könnten sich gewisse Sonderrechte herausnehmen. Wenn halb Nürtingen an einem Donnerstag um Mitternacht mit einem zehnminütigen Feuerwerk aus dem Bett geworfen wird, finde ich das absolut nicht in Ordnung.

Herzrasen, aus dem Schlaf gerissene Kinder und alte Menschen, verstörte Haustiere, stundenlanges Nicht-wieder-einschlafen-können. Das ist nicht lustig, wenn man am nächsten Morgen früh zur Arbeit muss. Darf man sich das einfach so heraus nehmen? Wie es anderen Menschen dabei geht, scheint den Feiernden völlig egal gewesen zu sein. Ein weiteres Anzeichen dafür, dass Egoismus und Rücksichtslosigkeit in unserer Gesellschaft immer mehr zunehmen. Traurig aber wahr.

Mein Fazit für nächstes Mal: Ich werde mich doch aufraffen und mitten in der Nacht die Polizei rufen. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen.

Leserbriefe

Das Geld in Kitas und Grundschulen stecken

Uli Kirchner, Nürtingen. Zum Artikel „Land belohnt Schulleitungen“ vom 19. November. Kann das sein? Oder ist das einfach nur falsch gemeldet? Die Hauptlast tragen doch nicht Schulleitungen, sondern die Lehrerinnen und Lehrer, die mit wechselnden Dienstplänen, Maskenschutz, Gesprächen mit Eltern…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe