Schwerpunkte

Leserbriefe

Solarproduktion und ihr Ende?

10.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hans Lange, Großbettlingen. Zum Artikel „Kampf um die Bosch-Werte“ vom 28. Juni. Eine unserer Vorzeigefirmen in Sachen soziale Marktwirtschaft kämpft um ihre Solar-Produktion, die durch Billiganbieter auf dem Weltmarkt zu einem Milliarden-Verlust geführt hat. Das hält auch die beste Firma nicht aus. So schlimm es für die betroffenen Mitarbeiter auch ist, so funktioniert Marktwirtschaft nicht. Unsere Industrie muss im eigenen Hause, sprich Europa, für Wachstum sorgen. Das heißt, in der EU neue Werke bauen. Unsere junge Generation braucht Arbeit und eine Zukunft, und die liegt nicht im Globalisierungswahn. Wer Arbeit hat, der gibt das Geld auch wieder aus. Damit werden Wünsche wach und der Konsum steigt. Volkswirtschaften, die Staatsbetriebe sind und sich nicht am Markt zu orientieren brauchen, sind auf die Dauer gesehen unser Untergang. Selbst wenn unsere Regierung plötzlich (vorher verpönten) Staaten wie im Frühjahr den Hof macht, ist es höchste Zeit, die Strategie zu überdenken. Auch die Aktionäre müssen ihre großmäuligen Forderungen ändern.

Leserbriefe

Demokratie und Corona-Tests

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Pandemie fast ohne Parlament“ vom 20. Oktober. In dem Artikel wird auch das exakte Datum der freiwilligen Entmachtung der Volksvertreter genannt – Zitat: „Gesetz . . . das der Bundestag am 25. März beschlossen hat.“ Also im März 2020, als die…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe