Schwerpunkte

Leserbriefe

Schmaler Weg ohne Sicherheitsstreifen

26.09.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kurt Fetzer, NT-Zizishausen. Zum Artikel „Frau mit Rollator musste geborgen werden“ vom 23. September. Der dort befindliche Fußgängerweg ist gleichzeitig auch Radweg. Nach der Straßenverkehrsordnung ist dieser sicherlich zu schmal, er hat auf keinen Fall 2,5 Meter Nutzbreite, geschweige einen Sicherheitsstreifen. Dieser Gehweg ist die einzige Verbindung für Fußgänger und Schutzbedürftige mit Rollator oder Rollstuhl, die es möglich macht von innerorts Zizishausen, ohne eine Straße überqueren zu müssen, in die Innenstadt zu gelangen. Bis auf diese kritische Stelle, die extrem eng ist. Auf der einen Seite der Neckar und auf der anderen starker Autoverkehr. Und hier ist dieser Unfall geschehen. Die Verantwortlichen unserer Stadtverwaltung sind hier gefordert. Oder muss erst jemand in den Neckar fallen?

Leserbriefe

Das Geld in Kitas und Grundschulen stecken

Uli Kirchner, Nürtingen. Zum Artikel „Land belohnt Schulleitungen“ vom 19. November. Kann das sein? Oder ist das einfach nur falsch gemeldet? Die Hauptlast tragen doch nicht Schulleitungen, sondern die Lehrerinnen und Lehrer, die mit wechselnden Dienstplänen, Maskenschutz, Gesprächen mit Eltern…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe