Schwerpunkte

Leserbriefe

Obama und das Fernsehen

24.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Andreas Maier, Wendlingen. Zum Artikel „Obamas Regierung macht sich neue Feinde“ vom 21. Oktober. Der sonst so souverän wirkende US-Präsident tut sich keinen Gefallen, wenn er Fox News verbal angreift. Dass dieser Fernsehsender ziemlich parteiisch für die Republikaner ist, kann man nicht übersehen, aber ich frage mich, warum der Sender CNN immer so pflegeleicht mit Obama umgeht und solche Leute wie den ehemaligen Hassprediger Jeremiah Wright, den Umweltaktivisten van Jones, der linksextremes Gedankengut verbreitet hat und jetzt vom Weißen Haus entlassen wurde, und natürlich Bill Ayers von der ehemaligen Terrorgruppe The Weather Underground, der mit Bernardine Dohrn, seiner Frau, und anderen Mitgliedern in den 70er-Jahren Bombenanschläge auf Polizeistationen und anderen staatlichen Einrichtungen verübte, ausklammert.

Sich mit einem Sender wie Fox News anzulegen, ist nicht sehr klug, auch wenn das Programm des Senders nicht immer sehr objektiv erscheint.

Leserbriefe

Die Kosten des Afghanistan-Einsatzes

Rolf Weber, NT-Neckarhausen. Zu den Artikeln „Verlustreichster Bundeswehr-Einsatz“ und „Abruptes Ende eines langen Krieges?“ vom 15. April. Das deutsche Afghanistan-Engagement ist die Lebenslüge einer ganzen Generation von deutschen Politikern.

Auch hiesige Politiker wie der…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe