Leserbriefe

Nicht mit dem Glauben Politik machen

17.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Walter Stückle, Neckartenzlingen. Zum Artikel „Skepsis gegenüber türkischen Schulen“ vom 11. Januar. Jetzt ist es aber genug! Wird ernsthaft darüber nachgedacht, muslimische Schulen zuzulassen. Bei den Moscheen hat man schon den Fehler gemacht, dass dort nicht in deutscher Sprache gepredigt wird. So kann man den Gläubigen Doktrinen aufzwingen, die dem Islam wichtig sind. Muss ich an den Ausspruch von Ayatollah Khomeini erinnern, der den Ungläubigen nach dem Leben trachtete? Es wird Zeit, dass unsere Werte in den Vordergrund gebracht werden. Meiner Meinung nach wird hier in aller Stille ein Staat im Staate aufgebaut, leider bemerken das unsere Politiker nicht. Meiner Meinung nach kann jeder Mensch glauben was er will und diesen Glauben auch leben. Wenn er nur nicht versucht, damit Politik zu machen.

Leserbriefe

Die Politiker müssen endlich gegensteuern

Hartmut Gerhardt, Wolfschlugen. Zum Artikel „Spannung vor Urteil zu Dieselfahrverboten“ vom 17. Februar. Der FDP-Landtagsfraktionschef Rülke meint: „Moderne Diesel sind sauber und die Luft wird ständig besser.“ Es gilt festzuhalten: Es gibt keinen sauberen Diesel, allerdings unterschreiten…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe