Leserbriefe

Musiknacht mit zweierlei Publikum

12.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Krüger, Nürtingen. Die Nürtinger Musiknacht bot, wie auch in den vergangenen Jahren, ein breites Spektrum an musikalischen Stilrichtungen, allerdings in unterschiedlicher Qualität. Ich hörte Darbietungen, die perfekt oder sehr gut waren, allerdings auch eine Band, bei der ich eher den Eindruck hatte, Zuhörer in einem Übungsraum zu sein. Wie auch immer, es wurde für jeden Geschmack etwas geboten. Vor der „Brennbar“ in der Heiligkreuzstraße herrschte, wie stets, der größte Andrang. Es scheint überhaupt keine Rolle zu spielen, welche Art von Musik in welcher Qualität gespielt wird, der Zuspruch des Publikums ist da. Dort und vor der Stadthalle habe ich immer den Eindruck, nicht Teilnehmer einer Musiknacht, sondern einer Saufnacht mit musikalischer Begleitung zu sein. Es gibt offensichtlich, grob gesagt, zwei Arten von Musiknacht-Teilnehmern. Ein Teil möchte Live-Musik hören und der andere Teil „gibt sich die Kanne“, wobei ihn wohl die Musik nicht stört.

Leserbriefe

Großer Forst und die Wahlen

Kuno Giesel, Nürtingen. Zum Artikel „Neuer Bauabschnitt sorgt für neuen Stau“ vom 21. Mai. „. . . zwischen Bahnhof und Nordtangente ging heute gar nichts mehr“. Man Stelle sich vor, Hugo Boss hätte doch auf dem Großen Forst gebaut und seine LKW-Flotte quält sich zusätzlich durch den Stau über…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe