Leserbriefe

Melchior-Biergarten unter Vorbehalt

23.06.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Michael Brodbeck, Nürtingen. Als Gemeinderatsmitglied, auch wiedergewählt, bin ich Mitglied im Verwaltungsausschuss (VA), der auch mit meiner Stimme, mit einer klarer kaum möglichen Mehrheit von 10:2 Stimmen in öffentlicher Sitzung, die Entscheidung getroffen hat, unter den drei Bewerbern für die provisorische Außenbewirtung am Melchiorareal Robert Ruthenberg damit zu beauftragen, diesen Biergarten zu verwirklichen. Nach der Vorstellung der Konzepte und anschließenden Diskussion wurde unter anderen von Bürgermeisterin Claudia Grau und von mir nochmals eindeutig darauf hingewiesen, dass die Realisierung unter dem Vorbehalt der Genehmigungsfähigkeit steht.

Jeder, der im Raum anwesend war, muss diesen Vorbehalt wahrgenommen haben. Warum dann in der Folge in den verschiedenen Medien, insbesondere von den Gegnern des Projekts, diese klare Entscheidungsgrundlage ignoriert beziehungsweise verschwiegen wurde, kann kein Versehen sein.

Ein derart klares Votum des Ausschusses, also eines von der Bevölkerung gewählten, repräsentativen Gremiums, ist für alle Beteiligten, eingeschlossen die zuständigen Genehmigungsbehörden, der klare Auftrag, die notwendige Genehmigung und die tatsächlich genehmigungsfähige Gestaltung positiv zu begleiten.

Dieser Auftrag der Nürtinger gilt selbstverständlich auch für die Behörden des Landkreises, die hierbei beteiligt sind. Der Biergarten ist nun Realität und der enorme Zuspruch dazu ist die zweite klare Abstimmung für das Projekt. Der VA hat also im Sinne der Nürtinger Bevölkerung richtig abgestimmt. Eine solche doppelte Abstimmung auch als Gegner zu akzeptieren hat etwas mit demokratischer Gesinnung zu tun. Offenbar noch vorhandene Mängel, die zum Beispiel auch in verschiedenen Leserbriefen angesprochen wurden, müssen nun zügig ausgeräumt und behoben werden.

Am Ende ist es auch dringend notwendig, die hohe Risikobereitschaft von Robert Ruthenberg für die Realisierung des Projekts zu loben. Offenbar ist es gelungen, die Nürtinger näher an den Neckar zu bringen – ein lange gehegter Wunsch.

Leserbriefe

Die zwei Seiten der Medaille

Wolfgang Hassel, Neckartenzlingen. Zum Artikel „Fast niemand nutzt die Mietpreisbremse“ vom 8. Mai. Heute lese ich wieder an prominenter Stelle einen Artikel über die nicht funktionierende Mietpreis-Bremse. Dabei werden offensichtlich unbesehen die Zahlen übernommen, die der Mieter-Verein…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe