Schwerpunkte

Leserbriefe

Loblied aufs Schulsystem

02.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Thaddäus Kunzmann, Nürtingen. Zum Leserbrief „Gedanken zum Abitur“ vom 27. Juni. Jeder zieht so seine eigenen Schlussfolgerungen aus der Tatsache, dass erheblich mehr Kinder aus Zuwandererfamilien ihr Abitur an den beruflichen Gymnasien ablegen als an den allgemeinbildenden. So auch Reinmar Wipper, der eine „überfällige Schulreform“ fordert. – Zunächst einmal die Vorbemerkung: Der Wert eines Menschen bemisst sich nicht am Schulabschluss. Wer einen Hauptschulabschluss in der Tasche trägt, kann im Leben genauso erfolgreich sein wie ein Abiturient. Und über seinen Charakter sagt das noch lange nichts aus.

Wenn viele Schüler ihr Abitur am beruflichen Gymnasium machen, ist das der Beweis: Unser Schulsystem im durchlässig. Kein Abschluss ohne Anschluss. Wer einen Hauptschulabschluss macht, kann anschließend (bei entsprechenden Noten) auf eine weiterführende Schule gehen. Wir haben in Nürtingen drei berufliche Gymnasien und mehrere Fachschulen, Berufskollegien und so weiter. Fast 40 Prozent der Abiturienten nimmt diesen Weg. Es kommt halt nicht darauf an, welche Schule ein 14-Jähriger gerade besucht. Entscheidend ist, dass er das Rüstzeug dafür erhält, nach einem Abschluss weiterzumachen – in der Schule oder aber auch in einer qualifizierten Ausbildung.

Wer die Hauptschule und die Realschulen zusammenfassen will, schafft deswegen nicht die Hauptschüler aus der Welt. Nach allen Vergleichen, die wir in Deutschland haben, ist das gegliederte Schulsystem der deutschen Gesamtschule haushoch überlegen. Unnütz ist dagegen der Vergleich Baden-Württembergs mit Finnland. Immerhin hat Finnland weder mit einem Ausländeranteil von (bei den Schülern) rund 35 Prozent zu leben noch mit einem hohen Anteil an Schülern, die zu Hause kein Deutsch reden müssen. Und deren Eltern überhaupt kein Bewusstsein dafür haben, wie wichtig Bildung und das Erlernen der deutschen Sprache sind.

Wer also Hauptschüler und Realschüler zusammenwirft, der macht die Hauptschüler nicht besser. Die Realschüler dafür aber schlechter!

Leserbriefe

Kuckuckseier vom Nürtinger Osterhasen

Egon Eigenthaler, NT-Oberensingen. Zum Artikel „Galgenbergpark: Kompromiss gefunden“ und zum Kommentar „Rücksicht nehmen“ vom 8. April. Wie, von CDU Stadtrat Kunzmann zur Wahl eröffnet, darf man in Nürtingen jetzt wieder „Klartext“ sprechen. Kein „Schönreden“, kein Vernebeln, und auch kein…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe