Leserbriefe

Klima-Demo: Noch nie dagewesene Aktion

27.09.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hartmut Gerhardt, Wolfschlugen. Zum Artikel „Zehn-Punkte-Katalog für Klimaneutralität“ vom 21. September. Den großen Protestmarsch, der am 20. September rund um die Welt statt fand, lösten letztlich Schülerinnen und Schüler aus. Beteiligt haben sich dieses Mal Menschen beinahe aller Altersklassen, dazu Vertreter von Kirchen, Unternehmen, Gewerkschaften und so weiter.

Noch nie hat eine so große Bewegung die Dringlichkeit des Handelns zur Begrenzung der Erderwärmung zum Ausdruck gebracht. Auch in Nürtingen drückte die Bevölkerung der Stadt durch ihren Zehn-Punkte-Katalog die Notwendigkeit aus, für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen aktiv zu werden. Hierzu ist ein Rahmen, den die „große Politik“ jetzt vorgegeben hat, sicher äußerst wichtig – auch wenn er für viele unter uns nicht weit genug geht.

Ebenso bedeutungsvoll wird aber unsere Antwort auf den Appell des Nürtinger OB, sich selbstkritisch zu fragen, was jeder von uns für unser Klima und unsere Umwelt tun kann. Hier sind die zehn Forderungen an den OB zum Teil auch Forderungen an uns selbst: Wo kann jeder von uns Energie einsparen? Wann könnte man besser sein Auto stehen lassen und den ÖPNV nutzen? Wer ist bereit, sich aktiv in einem Klimarat einzubringen? Ist es in einem Teil des eigenen Gartens möglich, eine Blumenwiese einzurichten? Und so weiter.

Leserbriefe

Wasen-Pläne noch mal genau überdenken

Anke Gottschling, Nürtingen. Zum Artikel „OB legt sich für die Wasen-Pläne ins Zeug“ vom 28. November. Ich und meine zwei Kinder wohnen sehr gerne in Nürtingen am Neckar. Mit Erschrecken habe ich kurz vor der Sitzung am 26. November im Rathaus und dann auch dort von den Plänen für den Wasen…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe