Leserbriefe

IS-Mitgliedschaft als Schutzargument

21.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bernd Hummel, Nürtingen. Zum Artikel „Flüchtlinge zeigen sich vermehrt selbst an“ vom 16. April. Die Absurditäten nehmen eine neue Stufe an: „Ich war beim IS und darf in Deutschland bleiben“ und genieße besonderen Schutz. Was wir aber dazu dringend brauchen, ist eine neue Stelle im Bundestag, den sogenannten IS-Resozialisierungsminister. Denn diese Personen haben sicherlich eine schwere Kindheit und traumatische Erlebnisse hinter sich. Zudem den Ausweis verloren und können nur in Deutschland besonderen Schutzstatus bekommen. Genügend finanzielle Mittel sind ja vorhanden. Ministerposten werden auch über Nacht aus dem Boden gestampft.

Welche grotesken Fehleinschätzungen und Beschlüsse muss das deutsche Volk noch über sich ergehen lassen? Oder wann gehen wir auf die Straße? So wie die Kurden und Türken, die es in unserem Land ja immer wieder praktizieren wie es geht?

Leserbriefe

Profitmaximierung statt Naherholung

Harry Nitschko, Wolfschlugen. Zum Artikel „Wildschweine gesucht“ vom 1. Dezember. Es ist sehr begrüßenswert, dass sich viele Gemeinderäte in Wolfschlugen des Themas Waldgebiet Sauhag annehmen und gegenüber der Forstverwaltung auch mal klare Kante zeigen. Es kann ja nicht verwundern, dass sich…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe