Schwerpunkte

Leserbriefe

In der Ruhe finden wir uns selbst

21.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Elsa Neufeld, Nürtingen. Zum Artikel „Nicht Richter und Hetzer, sondern Dichter und Denker“ vom 4. August. Endlich bekommen junge Menschen Lust auf Schreiben und Dichten. Höchste Zeit! Wir drehen uns alle im Kreise der Unvernunft und der Ohnmacht. Alle Politiker stehen momentan mit dem Rücken zur Wand und die „Pandemie“ gibt den Rest. Deswegen ist die Idee der HöGy-Schülerinnen ein Kontra zu dem, was heute passiert, und gleichzeitig sind sie ein Vorbild für viele junge Menschen. Nürtingen ist eine Hölderlin-Stadt. Die Ehre gehört den Sanftmütigen, den Vernünftigen, den Kreativen, den Denkenden.

In der Ruhe finden wir uns selbst, erkennen die Wahrheit, erkennen die „Göttlichkeit“ der Schöpfung. Es ist so einfach einzutauchen in eine Welt der Harmonie, des Friedens und der Glückseligkeit. Einfach mal die Seele baumeln lassen und wenn einen noch die Muse küsst, klappt es auch mit dem Dichten.

Leserbriefe

Russland und der Westen

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Erweiterung der Nato war nicht vorgesehen“ vom 14. November. Harmoniesoße über einen Wortbruch zu gießen macht ihn nicht besser. Absprachen und Versprechen haben durchaus in der Politik ihre Bedeutung. Da helfen auch keine Wortklaubereien. Wie…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe