Schwerpunkte

Leserbriefe

Genieße die Zeit mit meinen Kindern

14.12.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Petra Geier-Baumann, Nürtingen. Zum Artikel „Chaos vor Schulen wegen Elterntaxis“ vom 4. November. Ich bin ein Mami-Taxi, weil ich es komisch fände, die Kinder laufen zu lassen, obwohl ich zur Arbeit an der Schule vorbeifahre. Ich habe die Kleinen mit dem Schulranzen bestückt oder besser gesagt, ich hab die 15 Kilo schweren Teile aus dem Auto gehievt und die zarten Rücken meiner Kinder beladen, nur weil Lehrer immer auf den Büchern inklusive Atlas bestehen. Natürlich fahre ich vergessene Sachen herbei, weil ich meinem Kind die Demütigungen, die es bei manchen Lehrern erwarten, ersparen will. Früher gab es einen Strich und gut war’s. Heute sind die Kinder einfach doof und überfordert.

Dass bei einem Schultag von 7.45 bis 17 Uhr was auf der Strecke bleibt, kommt vor. Kein IG-Metaller hat solche Arbeitszeiten. Was mich aber wirklich ärgert: Ich bin eine Mutter, die das gerne macht und die Zeit mit den Kindern genießt. Ich weiß nicht, was daran schlecht sein soll, den Kindern das fremdbestimmte Leben leichter zu machen. Für mich ist die Zeit mit den Kindern der wahre Luxus und kein Kind ist bis jetzt zu Schaden gekommen, wenn man es als Persönlichkeit respektiert und sich um es kümmert.

Leserbriefe

Das Geld in Kitas und Grundschulen stecken

Uli Kirchner, Nürtingen. Zum Artikel „Land belohnt Schulleitungen“ vom 19. November. Kann das sein? Oder ist das einfach nur falsch gemeldet? Die Hauptlast tragen doch nicht Schulleitungen, sondern die Lehrerinnen und Lehrer, die mit wechselnden Dienstplänen, Maskenschutz, Gesprächen mit Eltern…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe