Leserbriefe

Fußballclub nicht für Absetzung zuständig

06.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Werner Schmid, Frickenhausen, Pressesprecher FC Frickenhausen. Zum Artikel „Sennerpokal Mammutprojekt für FCF“ vom 26. Oktober und zum Leserbrief „Warum muss das Fleckenfest ausfallen?“ vom 31. Oktober. Der FC Frickenhausen beschäftigt sich seit rund 18 Monaten mit der Ausrichtung des Sennerpokals 2019. In diesem Zusammenhang hatte man regen Kontakt mit den in den letzten Jahren ausrichtenden Vereinen. Dabei wurde festgestellt, dass es ein großer Vorteil in den anderen Gemeinden war, Gemeindeverwaltung, Gemeinderat, örtliche Vereine und natürlich auch die Bevölkerung über die Pläne rechtzeitig und umfassend zu informieren.

Dies war der Grund, weshalb der FCF sich zu Beginn des Jahres dazu entschloss, seine Pläne im Gemeinderat vorstellen zu dürfen, was dankenswerterweise auch von Bürgermeister Blessing so ermöglicht wurde. Bereits vorher wurden die am Fleckenfest beteiligten Vereine darüber informiert, dass der FCF 2019 Ausrichter des Sennerpokals sei und deshalb nicht am zeitgleich stattfindenden Fleckenfest teilnehmen könne. Dies war übrigens auch beim letzten Turnier in Frickenhausen 2005 der Fall und also nichts Besonderes.

Des Weiteren ist die kursierende Behauptung schlicht und einfach falsch, der FCF habe darum gebeten, das Fleckenfest ausfallen zu lassen, damit die Vereine beim Fußballturnier mithelfen können. Wir sind für jede Hilfe dankbar, das macht die Veranstaltung sicherlich noch schöner und besser. Allerdings haben wir in zahlreichen großen und kleinen Events der letzten Jahrzehnte eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit des FCF unter Beweis stellen können, und das wird auch 2019 so sein.

In einer Besprechung unmittelbar vor dem diesjährigen Fleckenfest hat sich eine große Mehrheit der beteiligten Vereine dafür entschieden, das Fleckenfest 2019 nicht durchführen zu wollen. Dabei ging es neben personellen Problemen der teilnehmenden Vereine vor allem auch um eine Neustrukturierung. Diese soll in der Zeit bis zum Fleckenfest 2020 stattfinden. Seit Jahren praktiziert der FCF mit anderen Vereinen ein System der gegenseitigen Hilfe ohne finanziellen Ausgleich. Dies wollen wir auch beim Sennerpokal so weiterführen, es hat sich aus unserer Sicht bewährt. Erst am letzten Wochenende hat eine Gruppe des FCF die Bewirtung beim Oktoberfest des Musikvereins Frickenhausen mit übernommen, und die Vereine untereinander schätzen dieses gegenseitige Miteinander.

Weiter freut es uns, dass gleich nach der Präsentation im Gemeinderat der Vorsitzende eines großen Frickenhäuser Vereins Mithilfe beim Sennerpokalturnier 2019 signalisiert hat. Schön, denn so erleben wir unsere Gemeinde. Völlig daneben ist dagegen die Stimmungsmache gegen einen Verein, der sich aufmacht, ein bedeutendes Event in unserer Region zu schultern.

Leserbriefe

Kein Beitrag zur Barrierefreiheit

Manfred Reichle, Nürtingen. Zum Artikel „Kompromisse für den Schillerplatz“ vom 8. November. Dass nun ein Baum weniger gefällt werden soll als ursprünglich geplant, ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Nun sind zwei Bäume so krank, dass man sie fällen muss – (ein Schelm, wer Böses…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe