Schwerpunkte

Leserbriefe

Entscheidung zum Kulturzentrum

14.12.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Hartmann, Nürtingen. Zum Artikel „Bedenkzeit für Kunst- und Kulturzentrum“ vom 11. Dezember. Die engagierten Beobachter der Nürtinger Kommunapolitik schauen gespannt auf die nächste GR-Sitzung am 17. Dezember, wenn es ums Melchior-Areal geht. Einerseits ist ein erstklassiges Kulturangebot in der Tat ein wichtiger Standortfaktor. Andererseits ist es aber höchst problematisch, in einer Zeit mit den höchsten Steuereinnahmen neue Schulden zu machen und Projekte zu beschließen, die dauerhaft höhere Kosten mit sich bringen. Sogenannte städtische Freiwilligkeitsleistungen.

Angesichts der guten Konjunktur und guten Steuereinnahmen sollten jetzt bei der Stadt eigentlich Schulden abgebaut beziehungsweise Rücklagen gebildet werden. Einerseits kann Nürtingen sich durchaus sehen lassen, was kulturell alles geboten wird; selbst der kritische Stadtrat Peter Rauscher sieht dies so. Andererseits wird es immer weitere berechtigte Wünsche geben, dies zu verbessern und auszubauen.

Das geplante Kunst- und Kulturzentrum am Neckar ist ein solcher Wunsch, der erst mal sehr viel Geld kostet, was zurzeit nicht vorhanden ist. Der Gemeinderat hatte sich bei den letzten Haushaltsberatungen vorgenommen, konkrete Sparmaßnahmen zu beschließen. Daraus ist nichts geworden, es sind keine Mehrheiten fürs Sparen zustande gekommen. Mehrheiten für neue Ausgaben sind in der Regel leichter zu erzielen. Nürtingen hat aus meiner Sicht bei den Pflichtleistungen Infrastruktur noch einiges zu tun. Eine gute Infrastruktur umfasst auch eine vorbildliche Kinderbetreuung. Aus meiner Sicht kann und darf beim städtischen Haushalt die Priorität „Pflichtleistung vor Freiwilligkeitsleistung“ nicht umgedreht werden.

Leserbriefe

Bahnnetz-Ausbau ist zentrales Thema

Matthias Gastel, Filderstadt, Bundestagsabgeordneter Bündnis 90/Die Grünen. Zum Artikel „Viertelstundentakt nicht möglich?“ vom 16. November. Seit Jahren schon engagiere ich mich für einen besseren Bahnverkehr in unserer Region. Das weiß auch der Kollege Kenner (SPD) aus dem Landtag. Leider baut…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe