Leserbriefe

Einmischung deutscher Politiker

30.05.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hans Lange, Großbettlingen. Zum Artikel „Wahlkampf: Die Qual der EU-Wahl“ vom 22. Mai. Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass unsere Regierungsmitglieder sich in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten einmischen. Wobei es sogar an Drohungen nicht mangelt. Auch Bundespräsident Gauck wäre besser Pfarrer geblieben. Deutschland und die Welt brauchen Frieden und keine Rechtfertigungshetze. Denken muss man dabei auch an Afghanistan mit über 50 Toten. Es war jeder einer zu viel.

Leserbriefe