Leserbriefe

Ein Blick in den Fahrplan klärt auf

26.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johannes Ottenwälder, NT-Neckarhausen. Zum Leserbrief „Geht es nur um das Bahngelände?“ vom 17. November. Diese Frage könnte Herr Fischer durch einen Blick in den Fahrplan leicht selbst beantworten. Den Flughafen über die Gäubahnstrecke anzubinden hat mit modernem Verkehr nichts zu tun. Der Flughafen liegt südlich vom Hauptbahnhof. Um über die Gäubahn dorthin zu kommen, startet Herr Fischer erst mal Richtung Nordosten, um dann, nach einer Wende Richtung Nordwesten, gefolgt von einer Stadtrundfahrt, nach minimal 25 Minuten den Flughafen zu erreichen.

Die von Professor Bodack in seinen Vorträgen angedeuteten 18 Minuten sind illusorisch, da der Zug ohne Halt bereits 16 Minuten nach Vaihingen bräuchte. Dazu kommt, dass es dem Flughafenbahnhof nicht darum geht, den Flughafen anzubinden, sondern den Filderraum. Herr Fischer sollte bitte erklären, wie er zum Beispiel einem Mannheimer oder Heidelberger nahebringen will, dass er für die zehn Kilometer Luftlinie fast genauso lange unterwegs ist wie von zu Hause zum Stuttgarter Hauptbahnhof. Solche Konzepte sind sicher nicht dazu angetan, die Nutzung der Bahn auszubauen und damit wohl verzichtbar.

Leserbriefe

Immer nur Ventil und Ausrede

Eberhard Ellwanger, NT-Reudern. Zum Leserbrief „Gambia wird als Reiseland angeboten“ vom 7. September. Herr Ackermann lässt uns gerne und oft an seinen Sorgen, seinem eingleisigen Weltbild und seinem Zynismus teilhaben – so geschehen bei seiner Reiseempfehlung für Gambia. Ach ja, wieder der…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe