Schwerpunkte

Leserbriefe

„Dumm-dreiste Telefonwerbung“

03.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Krüger, Nürtingen. Am Montag erhielt ich einen Telefon-Anruf einer angeblichen Steuerberatungs-Kanzlei im Remstal. Die Anruferin behauptete, ich hätte im vergangenen Jahr an einer Telefon-Umfrage zum Thema steuerliche Belastungen der Arbeitnehmer teilgenommen. Als „Dankeschön“ für meine Teilnahme erhalte ich nun ein Geschenk, geradezu ein Bonbon – nämlich einen Termin für eine kostenlose Analyse meiner finanziellen Situation und meiner steuerlichen Belastung.

Als ich bestritt, jemals an einer Umfrage teilgenommen zu haben, und ganz klar erklärte, es gehe letzten Endes darum, mir eine Finanz-Dienstleistung zu verkaufen, wurde dies zunächst negiert, dann aber eingeräumt. Das Gespräch war dann sehr schnell beendet.

Angesichts des dumm-dreisten Vorgehens frage ich mich, für wie blöd derartige Anbieter eigentlich ihre potenzielle Kundschaft halten. Ich würde mein Geld nur jemand anvertrauen, dem ich auch vertraue, aber bestimmt nicht jemand, der bei unterdrückter Rufnummer auch noch dumme Sprüche klopft.

Leserbriefe