Leserbriefe

Die Wähler werden entscheiden

23.05.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jens-Heiko Adolph, NT-Zizishausen. Zum Leserbrief „Hoffe auf hohe Wahlbeteiligung“ vom 21. Mai. Ja es ist Wahlkampf! Doch auch in diesen Zeiten muss die Wahrheit an oberster Stelle stehen. Bei genauer Studie des Leserbriefes von Herrn Seeger wird schnell klar, dass der erste Abschnitt eine Schilderung seiner persönlichen Wahrnehmungen ist: Die kleine Gruppe im Nürtinger Gemeinderat (GR) hat noch nie behauptet, die Meinung aller Bürger zu vertreten. Wohl aber hinterfragt sie – anders als die langjährig vertretenen Parteien – deren Interesse. Schaut man auf die Verschuldung unserer Stadt so ist höchste Zeit, dass endlich auf die Kosten und Folgekosten geachtet wird. Denn schon jetzt bleibt aufgrund der Haushaltslage kaum Geld für die Renovierung der Schulen!

Transparenz und Professionalität sind mehr als notwendig. Es braucht Änderung im Gemeinderat. Wer die Zielrichtung der seit vielen Jahren etablierten Mehrheiten verstehen möchte, kann sich einfach unsere Stadt anschauen: verschuldet, unattraktiv, oftmals konzeptlos. Darüber hinaus deren Absicht, das westliche und östliche Neckarufer mit vier- bis fünfstöckigen Gebäuden sowie einem Hotel zuzubetonieren. Die Wähler werden am Sonntag entscheiden, ob sie das tatsächlich wollen.

Leserbriefe

Der Abstand zu den Windkraftanlagen

Heinz Vogel, Oberboihingen. Zum Artikel „Standorte in der Region vom Winde verweht“ vom 14. Juni. Wenn man den BW-Windatlas 2019 einmal anschaut, stellt man fest, dass darin für die betrachteten Windhöffigkeiten die maximale Nabenhöhe der Windkraftanlagen von 160 Meter auf 200 Meter angehoben…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe