Leserbriefe

Die Nürtinger helfen gerne

06.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hanna Wagner, Nürtingen. Die Tage der Landessammlung der Adventsmission liegen hinter mir und ich blicke dankbar auf diese Zeit zurück. Am ersten Morgen war es ziemlich kalt. Ich zog mich ordentlich warm an. Dann erlebte ich auf mein erstes Klingeln ein positives Echo. Eine Münze fiel durch den Schlitz. Es ging gut weiter. Mehrmals kamen Leute schon mit Geld an die Tür, weil sie mich mit der Büchse hatten gehen sehen. Ich begegnete wieder jungen und älteren Menschen. Sie waren nicht immer in der Lage, Geld zu spenden. So traf ich auch Personen, die keine Arbeit hatten. Umso mehr beeindruckte mich, dass ein Herr in solcher Notlage etwas übrig hatte für das Mädchenheim in Kenia. Freude bereitete es mir stets, wenn die kleinen Finger der Kinder Münzen in die Büchse drückten.

Ich durfte erleben, dass die Nürtinger Bürger sich auch in diesem Jahr offen für die Bedürfnisse von Menschen in Not erwiesen. Allen Spendern möchte ich ganz herzlich für ihre Hilfsbereitschaft danken.

Leserbriefe

Nürtingen für die Enkel und Urenkel

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Freie Wähler plädieren für Investorenwettbewerb am Neckar“ vom 20. Juli sowie einigen anderen Veröffentlichungen dieser Tag.

Ich gehe bald auf die achtzig zu. Sollen Weib, Kinder und Enkel sagen, am besten kommt der Alte gleich ins Heim? Denn wenn er…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe