Leserbriefe

Die einzige Frau auf der konservativen Seite

15.06.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Abschied und Neuanfang im Gemeinderat“ vom 12. Juni. Es sind nicht acht, sondern neun neugewählte Mitglieder im Nürtinger Gemeinderat zu nennen. Rahel Beck aus Reudern ist vergessen worden. Die engagierte Erzieherin, die ich seit Jahren als unerschrockene und selbstbewusste Mitbürgerin kenne und schätze, weil sie mit gerade mal 24 Lenzen die jüngste Stadträtin sein wird. Und schließlich die einzige Frau auf der bisherigen, eher konservativen Seite des Gemeinderats, aus CDU und der ehemals Mischfraktion aus FDP, FWV und Aktiven Bürgern, bei denen sie Arnulf Dümmel abgelöst hat. Ich wünsche dem sympathischen Mädle alles Gute inmitten dieser Ratsherren-Männlichkeit zum Wohle der Stadt.

Leserbriefe

Die Regierung muss Druck aufbauen

Gerhard Jakob, Neckartenzlingen. Zum Artikel „Bienen-Volksbegehren stößt auf wenig Interesse“ und „Weniger Insekten – neue Zahlen“ vom 31. Oktober. Bienen-Volksbegehren stößt auf wenig Interesse, meldet die Nürtinger Zeitung in einer Schlagzeile. Wenige Seiten später wird in der gleichen Ausgabe…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe