Leserbriefe

Die einzige Frau auf der konservativen Seite

15.06.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zum Artikel „Abschied und Neuanfang im Gemeinderat“ vom 12. Juni. Es sind nicht acht, sondern neun neugewählte Mitglieder im Nürtinger Gemeinderat zu nennen. Rahel Beck aus Reudern ist vergessen worden. Die engagierte Erzieherin, die ich seit Jahren als unerschrockene und selbstbewusste Mitbürgerin kenne und schätze, weil sie mit gerade mal 24 Lenzen die jüngste Stadträtin sein wird. Und schließlich die einzige Frau auf der bisherigen, eher konservativen Seite des Gemeinderats, aus CDU und der ehemals Mischfraktion aus FDP, FWV und Aktiven Bürgern, bei denen sie Arnulf Dümmel abgelöst hat. Ich wünsche dem sympathischen Mädle alles Gute inmitten dieser Ratsherren-Männlichkeit zum Wohle der Stadt.

Leserbriefe

E-Mobilität: Ein tot geborenes Kind

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Erfolgversprechende Anstrengungen“ vom 6. Juli. Herr Rall hat recht, wenn er meint, jeder, der sich in die Debatte um die Zukunft der Energieversorgung einschaltet, möge sich um die Technik kümmern. Das reicht aber nicht. Die erste Frage ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe