Leserbriefe

Der Vorgang passt nicht in unsere Zeit

08.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klaus von Sichart, Neckartenzlingen. Zum Artikel „14-Jährige bei Nacht und Nebel abgeschoben“ vom 3. August. Wer ein 14-jähriges Mädchen nachts aus Schlaf und Geborgenheit reißt, kann nur ein Unmensch sein. Polizistinnen und Polizisten sind aber alles andere. Nur Vorgesetzte oder übergeordnete Behörden können sie zu solchem Verhalten zwingen, das sie menschlich belasten muss.

Wie passt der Vorgang, der sehr ans „Dritte Reich“ erinnert, in unsere Zeit, zu unserem Grundgesetz?

Leserbriefe

Für Diesel gibt es kein Steuerprivileg

Frank Eberhart, NT-Reudern. Zum Leserbrief „Kein Verständnis für Reaktion der Grünen“ vom 8. August. Leser Betz tadelt Herrn Kretschmann, weil er dem fortgesetzten Diesel-Bashing entgegentritt. Aus seiner Sicht gehört die „steuerliche Förderung“ des Diesels abgeschafft. Da kann man sich nur…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe