Schwerpunkte

Leserbriefe

Corona und viele offene Fragen

24.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helga Arnet, Nürtingen. Ich kann das nicht verstehen?! Wir gedenken der Corona-Toten! Auch mir tut es leid, dass so viele Menschen sterben mussten. Aber . . .  wer denkt an die Menschen, die leben und vielleicht psychisch krank geworden sind. Zum Beispiel weil sie im Familienalltag durch Homeschooling mit den Kindern überfordert sind, weil sie selbst im Homeoffice oder in Kurzarbeit sind, sie Geldprobleme plagen, sie Existenzangst haben, häuslicher Gewalt ausgesetzt sind oder weil sie einfach vereinsamen, da die sozialen Kontakte fehlen. Alles Folgen der Einschränkungen. Kindern und Jugendlichen fehlen die Treffen mit Freunden. Wer denkt an die Ärzte und Pflegekräfte, die am Ende ihrer Kraft sind? Keiner spricht davon! Alles bleibt stumm. Und wer kann mir die Frage beantworten, warum die Wilhelma, die Insel Mainau und die Gartenschau geschlossen bleiben müssen? Mit beschränkter Besucherzahl wäre ein Besuch doch möglich.

Leserbriefe