Schwerpunkte

Leserbriefe

Corona-Notbremse in Nürtingen?

23.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Frähmke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Coronazahlen aktuell“ vom 16. März. Seit dem März 2020 – dem Beginn der Corona-Pandemie vor einem Jahr - versorgt uns die Nürtinger Zeitung zuverlässig mit Zahlen zu Corona im Landkreis Esslingen mit seinen 535 000 Einwohnern. Am 16. März 2021 wird gemeldet – Zitat: „Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis lag am Montag bei 107,7 (Freitag 71,6).“ 107,7! Das ist deutlich über der Lockdown-Notbremse von „100 pro 100 000“, die gerade erst neu festgelegt wurde von Kanzlerin Merkel und der Bund-Länder-Konferenz – unter anderem mit Ministerpräsident Kretschmann. „Notbremse 100“ bedeutet, dass ein weiterer Lockdown verordnet wird, wenn dieser Inzidenzwert für mehr als drei Tage festgestellt wird. Eine erschreckende Aussicht für all die Menschen und Geschäfte, die gerade erst etwas „lockerer“ wurden und Hoffnung schöpften. Ist der politisch sehr flexibel festgelegte Inzidenzwert von 10-35-50-100 und mehr tatsächlich geeignet, um Menschen mit brutalen Maßnahmen gegen ein Virus zu schützen, dessen Existenz lediglich mit massenhaften PCR-Tests jeder Art und zweifelhafter Qualität als „positiv“ nachgewiesen wird? Jetzt steigen sogar diese Infektions-Werte immer noch bedrohlich an trotz Dauer-Lockdowns und Impfung mit nur vorläufig zugelassenen Impfstoffen. Muss endlich eine andere und bessere Notbremse kommen?

Leserbriefe