Schwerpunkte

Leserbriefe

Bei der Aktion besser allen Toten gedenken

11.02.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Siglinde Hanak, Beuren. Zum Artikel „An die Corona-Toten erinnern“ vom 4. Februar. Zur geplanten Aktion stellen sich mir einige Fragen. Sind Corona-Tote „besondere“ Tote? Hunderttausende Menschen versterben jedes Jahr in Deutschland. Insgesamt 939 520 Menschen waren es im Jahr 2019. Auch hinter dieser nüchternen Zahl stehen Menschen und ihre tragischen Schicksale. Warum gerade den Corona-Toten ein Gesicht, einen Namen geben und von ihrem Leben und Sterben berichten? Wie fühlen sich dabei eigentlich die Angehörigen der nicht an Corona Verstorbenen? Ich frage mich auch, welchen Sinn die Aktion haben soll beziehungsweise welche Interessen dahinter stehen. Es werden weiter Emotionen und Ängste geschürt und diese Gefühlslagen sind nicht unbedingt gute Ratgeber in schwierigen Zeiten.

Leserbriefe

Die Kosten des Afghanistan-Einsatzes

Rolf Weber, NT-Neckarhausen. Zu den Artikeln „Verlustreichster Bundeswehr-Einsatz“ und „Abruptes Ende eines langen Krieges?“ vom 15. April. Das deutsche Afghanistan-Engagement ist die Lebenslüge einer ganzen Generation von deutschen Politikern.

Auch hiesige Politiker wie der…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe