Schwerpunkte

Leserbriefe

Auch die Würde der Kinder schützen

09.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Roswitha Oberländer, NT-Oberensingen. Zum Artikel „Sexualisierte Gewalt verstärkt im Internet“ vom 27. Februar. Die Arbeit zwischen dem Kriminalhauptkommissar Jens Baierschmitt und Ursula Österle vom Esslinger Landratsamt finde ich beachtenswert. Danke auch für die Kooperation mit den sozialen Diensten und den Jugendämtern der Landkreise für die gute Zusammenarbeit, die zur Festnahme Pädophiler beitragen. Das Jugendamt geht in verdächtige Haushalte und wird tätig. Das ist Zivilcourage. Menschen, die mit Kindern handeln, kinderpornographisches Material ins Internet stellen und damit noch Geld verdienen, gehören aus dem Verkehr gezogen und sollen gleich nach dem Aufdecken ihrer dunklen Machenschaften in U-Haft genommen werden und lebenslange Haftstrafe bekommen. Diese Personen untergraben unsere hochgepriesene Demokratie. Solche Verbrechen an unschuldigen Kindern dürfen in einer Demokratie auf keinen Fall geduldet werden, sonst taugt die ganze Demokratie nichts.

Es müsste ein Gesetz für ein Verbot des Darknet geben, wo mit Drogen, Waffen und kinderpornographischem Material gehandelt wird. Im Grundgesetz Paragraf 1 steht: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Und wie steht es mit der Würde der Kinder? Die Demokratie muss sich beweisen. Ich warte!

Leserbriefe