Schwerpunkte

Leserbriefe

Alles sauber abgelaufen?

24.05.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfgang Sihler, Frickenhausen. Zum Artikel „Ein Flugblatt sorgt für Wirbel“ vom 21. Mai. Die Stellungnahme der Gemeindeverwaltung Frickenhausen lässt wiederum erkennen, wie mit den Anliegen der Bürger umgegangen wird. Prügel statt sachlicher Erläuterungen und Begründungen. Herr Blessing weist einerseits darauf hin, dass sich alles „weit vor seiner Amtszeit abgespielt“ habe, aber gleichzeitig vermag er ganz genau und pauschal zu beurteilen, dass alles „sauber abgelaufen“ sei. Davon kann überhaupt keine Rede sein.

Eine genaue Aufklärung oder Stellungnahme in der Sache können die Bürger dem Artikel jedenfalls nicht entnehmen, genauso wenig wie eine Bereitschaft, Transparenz zu schaffen. Dies gilt leider auch für den jahrelangen mühevollen Schriftverkehr mit der Gemeindeverwaltung, der dem Flugblatt und der Internetseite lange vorausgegangen ist. Selbstverständlich liegen Gerichtsurteile vor, aber es kommt immer darauf an, was drinsteht.

Die Gemeindeverwaltung hat jedenfalls genau das Gegenteil von dem umgesetzt, was den Verwaltungsgerichten und der Bevölkerung als die „Ziele der Gemeinde“ glaubhaft gemacht wurde. Das ist Fakt, und für jedermann sichtbar. Die Gerichtsurteile, in denen die „Ziele der Gemeinde“ gerichtlich festgehalten sind, können ja in der genannten Homepage nachgelesen werden.

Leserbriefe

Demonstranten ohne Maske geht gar nicht

Jürgen Schwinghammer, Neuffen. Zum Artikel „Demonstration ohne Masken in der City“ vom 20. Oktober. Das Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht. Wenn aber in Stuttgart 300 Demonstranten gegen die Maskenpflicht ohne Maske und Abstand demonstrieren und dabei von der Polizei „eskortiert“ werden,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe