Schwerpunkte

Leserbriefe

Alles russische Propaganda?

09.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Reinhardt, Neckartenzlingen. Zum Leserbrief „Nawalny und die Amerikaner“ vom 2. März. Wem glauben? Unter den Leserbriefschreibern der Nürtinger Zeitung scheint es mindestens einen zu geben, den man bitten sollte, seine Quellen zu nennen – denn was er schreibt weicht weit ab von dem, was man in den seriösen Medien lesen und hören kann. Wer ist glaubwürdiger? Dieser Schreiber – ich mag keine Namensnennungen – behauptet neulich: (Zitat) „Wenn Nawalny der Bürger irgendeines westlichen Landes wäre, sich dort gegen Gesetze, die Justiz, Regierung und nicht zuletzt gegen die öffentliche Ordnung dermaßen aufgeführt hätte: Aufrufe zur Gewalt, Landfriedensbruch, Verstoß gegen Bewährungsauflagen und so weiter, wäre er in allen zivilisierten Staaten bestraft worden.“ Das klingt doch arg nach original russischer Propaganda – oder?

Nun, auch im westlichen Nachrichtenwesen gibt es gelegentlich Unwahrheiten – kein Land, kein Mensch ist ohne Fehler – aber im Zweifelsfall vertraue ich doch lieber der weitgehend freien Presse des Westens als einem Propagandasender aus Russland. Schließlich ist Russland doch wohl ein Land, in dem die Presse massiv beeinflusst ist – eine Diktatur, die nicht nur Nachbarländer (Ukraine) militärisch massiv angreift und/oder eben einen Superdiktator und Menschenschlächter wie Assad in Syrien militärisch massiv unterstützt und dort besonders Schulen und Krankenhäuser bombardiert. Um nur mal ein paar negative Höhepunkte zu benennen.

Gar nicht zu reden von den Unfreiheiten im Inneren. Sollte man den wahrscheinlich doch aus Russland kommenden Quellen des Leserbriefschreibers mehr glauben als den vielfältigen, weitgehend freien Medien der übrigen Welt? Woher stammen die oben genannten Behauptungen? Kann jemand im Ernst Russland einen freien, demokratischen Staat nennen? Doch wohl kaum. Natürlich gibt es auch Mängel – auch größere – im Westen, wo gibt es die nicht? Aber das Ausmaß ist doch verschieden. Wer möchte lieber in Russland leben als bei uns? Beweise für den Mordversuch an Nawalny? Russland lässt keine unabhängigen Untersucher zu. Ich halte die Hinweise, die westliche Stellen ermittelt haben, für sehr überzeugend. Aber klar, echte Beweise: wie sollten die aussehen, dass Moskau sie selber anerkennt?

Leserbriefe

Die Veranstaltung aus Querdenker-Sicht

Eva Böttigheimer, Neuffen. Zum Artikel „Demonstration auf dem Schillerplatz mit wenig Zulauf“ vom 9. April. Schon seit dem 11. Februar findet alle 14 Tage eine Veranstaltung der Querdenker auf dem Schillerplatz statt. Jetzt nach der umstrittenen Veranstaltung in Stuttgart und der Frage, ob diese…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe