Kultur

Wer fängt den Frosch?

12.06.2017, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Naturtheater Grötzingen bringt turbulente Märchen-Komödie auf die Bühne

Da ist aus dem schmucken Prinzen ein grüner Frosch geworden: Die böse Zauberin hat ihren Fluch gewirkt. Foto: zog
Da ist aus dem schmucken Prinzen ein grüner Frosch geworden: Die böse Zauberin hat ihren Fluch gewirkt. Foto: zog

AICHTAL. Es geht turbulent zu in diesem Jahr auf der Bühne des Naturtheaters Grötzingen: Hier treiben gleich vier Frösche ihren Schabernack mit König, Prinzessin und Brautwerbern. Gestern feierte „Der Froschkönig“ Premiere.

Es ist ein echter Klassiker, den die Spielschar des Kinderstücks in diesem Jahr auf die grüne Bühne am Galgenberg bringt: Verwunschener Prinz sucht holde Maid, die über Äußerlichkeiten hinwegsieht und den Zauberbann mit einem Kuss bricht. Zuletzt war das Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm 1974 hier zu sehen.

Für ordentlich Action und Komik ist gesorgt

Dem Märchen hat Regisseur Marcus Helm zum Revival ein gründliches Makeover verpasst: Der eher behäbigen Geschichte um den verwunschenen Prinzen hat der Theaterpädagoge und Autor Tempo eingehaucht und mit zeitgemäßer Sprache versehen. Auch für ordentlich Action und Komik ist in seiner Bearbeitung gesorgt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Kultur