Schwerpunkte

Kultur

Ein Wechselbad der Emotionen

06.05.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johannes Kretschmann und Markolf Hoffmann nutzten die Räume der Villa Domnick für eine atmosphärisch dichte Lesung

Johannes Kretschmann (links) und Markolf Hoffmann lasen bei Domnick. Foto: rar
Johannes Kretschmann (links) und Markolf Hoffmann lasen bei Domnick. Foto: rar

NT-OBERENSINGEN (rar). Einen eindrucksvollen Abend hat das Publikum kürzlich mit den jungen Autoren Johannes Kretschmann und Markolf Hoffmann erlebt. Sie lasen aus ihren Werken Prosa und Lyrik und erzeugten in der Sammlung Domnick eine Atmosphäre, die gut zu den Räumlichkeiten passte. Sie hatten die Lesung unter den Titel „Villa des Wahnsinns“ gestellt. Rund 40 Zuhörer haben die Begegnung mit dieser spannungsgeladenen Literatur, die teilweise bis in den Bereich der Fantasy hineinreichte, genossen. Der tosende Applaus und die längeren Gesprächen zwischen Autoren und Besucher nach der Lesung würdigten das Erlebnis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten