NTZ+ Auto

Ora Funky Cat vor dem Start

Käfer, Mini, 500? Von allem etwas: der Ora Funky Cat. Foto: rdk

Hinter der neuen Automarke Ora (italienisch: „Stunde“, „Uhrzeit“), die Anfang kommenden Jahres auf den deutschen Markt kommen will, steckt der private chinesische Hersteller Great Wall („Große Mauer“), der 1984 gegründet wurde. Vor dem Sprung aufs europäische Festland hat er schon seit einigen Jahren Fahrzeuge nach Großbritannien exportiert. Nun schließt man sich der derzeitigen chinesischen Welle an, vor allem Elektroautos nach Europa zu bringen, weil vermutet wird, dass deren Käufer weniger traditionsbewusst und Neuem gegenüber eher aufgeschlossen seien.

Bei Ora hat man die Geschichte nicht aus den Augen verloren: Der mit 4,24 Meter Länge knapp Golf-große Funky Cat sieht aus wie eine wilde Mischung aus VW Käfer, Mini und Fiat 500. Das Wort „funky“ klingt zwar im Deutschen musikalisch-sympathisch, das Wörterbuch sagt jedoch, dass es „übelriechend“ bedeutet. Eine stinkende Katze also? Natürlich nicht, denn das Ora-Einstiegsmodell ist vollelektrisch.

An Leistung mangelt es ihm nicht angesichts von 171 PS/126 kW. Zwei Batteriegrößen stehen zur Wahl: 48 kWh und 63 kWh. Nach Werksangaben werden knapp 17 kWh auf 100 Kilometer verbraucht, was in der ...

NTZ+

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie weiter:

Digital Basis

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Monatlich kündbar
  • Mit PayPal bezahlen

9,90 €
monatlich

Digital Tagespass für 24 Std.

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Zugang zum E-Paper inklusive Zeitungsarchiv
  • Mit PayPal bezahlen

1,90 €
einmalig

Digital Voll

  • Alle Artikel auf NTZ.de lesen
  • Jeden Tag (Mo.-Sa.) die digitale Zeitung als E-Paper inklusive Zeitungsarchiv
  • Vorabend Ausgabe als E-Paper
  • Sport am Wochenende
  • Monatlich kündbar
  • Mit Paypal bezahlen

ab 4,90 €*
monatlich

*Im ersten Monat 4,90 €, 3 weitere Monate für 9,90 € mtl., danach 22,50 € mtl.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Zur Startseite