Schwerpunkte

Nürtingen

Judoverein Nürtingen spendet für Ukraine

18.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Foto: an
Foto: an

Bewegt von den Ereignissen in der Ukraine initiierte der Judoverein Nürtingen die Spendenaktion „Ippons für Ukraine“. Von den Jüngsten, den Judobären, bis zur Hobbygruppe nahm ein breites Spektrum des Vereins teil. Es sollten in den Trainingsgruppen möglichst viele Würfe geworfen werden. Für jeden Wurf zahlten Unterstützer einen Spendenbetrag. Die Anstrengungen förderten nicht nur die persönliche Fitness, vielmehr kam mit 5708 Euro am Ende ein erfreuliches Ergebnis an Spendengeld zusammen. Auf dem Bild sind die Sieger der jeweiligen Altersklassen und Trainingsgruppen zu sehen (von links): Mia Beckmann (U13), Felix Noizet (U15), Zoe Kannengießer (Judobären), Mila Kannengießer (U11), Finja Schilling (U15), Elena Linckh (U9), Sophia Hass (U18) und Wolfgang Schmid (6. Dan Hobbygruppe). Auf dem Bild fehlt Valentin Hofgärtner als Sieger bei den Aktiven/U21. pm

Krieg in der Ukraine