Schwerpunkte

Kultur

Bilder mit einem Hauch des Empfundenen

15.02.2020 05:30, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Hölderlins Orte“: Die renommierte FAZ-Fotografin Barbara Klemm hat sich für eine Ausstellung auf die Spuren des Lebenswegs und der Gedichte des Dichters gemacht – Auftakt in Nürtingen

NÜRTINGEN. Zu einem runden Geburtstag einer bedeutenden Persönlichkeit geben sich gewöhnlich bedeutende Persönlichkeiten die Ehre. Im Falle Friedrich Hölderlins ist es keinen Deut anders. Der Dichter ist am 20. März vor 250 Jahren geboren worden, und in seiner Stadt, in Nürtingen, wo er Kindheits- und Jugendjahre verbracht hat, wohin er Zeit seines Lebens immer wieder zurückkehrte, feiert man ihn das ganze Jahr lang. Zum Auftakt war erst letzte Woche der Klassiker-Biograf Rüdiger Safranski zu Gast, und nun kam am Donnerstag Fotografin Barbara Klemm zur Eröffnung ihrer Schau mit dem Titel „Hölderlins Orte“ in den Bürgersaal des Rathauses. Sie hat Orte von Hölderlins bewegtem Leben ebenso fotografiert wie Orte, die in seinen Gedichten vorkommen. Die Ausstellung wird durch ganz Deutschland weitergereicht werden – Nürtingen ist die erste Station.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Auto und Freizeit