Bundestagswahl 2017

Blind die richtige Wahl treffen

22.09.2017 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stimmzettel zur Bundestagswahl sind markiert, damit auch Sehbehinderte wählen können

Seit einiger Zeit kursiert im Internet das Gerücht, dass einige Stimmzettel der Bundestagswahl gezielt gelocht oder an der oberen Ecke abgeschnitten werden, um sie ungültig zu machen. Eine Frage, mit der auch Monika Austermann vom Bürgeramt der Stadt Nürtingen konfrontiert wurde. Alles Quatsch, sagt sie: Die Markierung hilft Blinden bei der Stimmabgabe.

Die Schablone in Blindenschrift wird über den Stimmzettel gelegt.  Foto: BSVW
Die Schablone in Blindenschrift wird über den Stimmzettel gelegt. Foto: BSVW

NÜRTINGEN. Vielleicht ist es schon manchem Briefwähler aufgefallen, dass der Stimmzettel ein Loch oder eine fehlende Ecke hat. Spätestens am Sonntag in der Wahlkabine wird man dem fehlenden Stück bei der Stimmabgabe begegnen. Wie so oft in Zeiten von Fake News und alternativen Fakten kriechen die Verschwörungstheoretiker aus den Tiefen des Internets und wissen, was es ist: „Schaut euch den Wahlzettel ganz genau an. Wenn oben ein Eck fehlt oder er gelocht ist, können die Wahlhelfer ihn als ungültig aussortieren“, wird dort verbreitet. So sei es auch bei der Wahl in Frankreich millionenfach passiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Bundestagswahl 2017