Schwerpunkte

Auto

Öfter mal was Neues starten

07.05.2022 05:30, Von Joris Degraeve — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Blickpunkt: Alfa Romeo hat das Werk vor den Toren Neapels fit für die Zukunft gemacht.

Werksbesichtigung: Alfa-Chef Jean-Philippe Imparato (Zweiter von links) lauscht den Worten einer Mitarbeiterin der Qualitätssicherung.  Foto: jod
Werksbesichtigung: Alfa-Chef Jean-Philippe Imparato (Zweiter von links) lauscht den Worten einer Mitarbeiterin der Qualitätssicherung. Foto: jod

Krisen gab es einige in der 112 Jahren währenden Firmengeschichte von Alfa Romeo. Von der Verstaatlichung in den 1940er-Jahren über die diskussionswürdige Designphilosophie „La Linea“ unter Ermanno Cressoni in den 70ern bis hin zur Übernahme 1986 durch Fiat. Seit der Jahrtausendwende sind die beständig schrumpfenden Absatzzahlen zu einer Art Dauerzustand geworden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Auto, Motor und Freizeit