Tischtennis

Wendlinger Doppel schwächeln weiter

05.10.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Verbandsliga

Für den TSV Wendlingen reichte es auch gegen die TSG 1845 Heilbronn nicht zum ersten Punktgewinn in der laufenden Verbandsliga-Saison. Am Ende stand es 5:9 – eine Niederlage, aus der die Wendlinger Tischtennisspieler aber Mut schöpfen wollen.

Der TSV Wendlingen zeigte gegen den Absteiger eine gute Leistung. Allerdings hatten es die Lauterstädter zu Beginn der Partie verpasst, den Abstand nicht zu groß werden zu lassen. Alle drei Eingangsdoppel gingen an die gut aufgestellten Gäste aus Heilbronn.

„Mit Tom Mayer und Adrian Klosek, die in der letzten Saison noch im vorderen Paarkreuz in der Regionalliga aufgeschlagen haben, waren die Heilbronner sehr stark besetzt“, erklärte Wendlingens Mannschaftsführer Benjamin Hirsch. Seine Teamkollegen Stefan Frasch und Markus Schlichter holten sich alle vier Einzel und mit dem Punktgewinn von Dominik Goll hielten die Wendlinger zumindest zeitweilig den Anschluss. Philipp Löchel und Roland Bokor konnten allerdings im hinteren Paarkreuz kein Einzel für sich entscheiden, was zusätzlich zu den verpatzten Doppeln den Ausschlag für die Niederlage gab. „Für die nächsten Wochen ist Doppeltraining angesagt, um nicht immer einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen. Unsere Leistung macht uns jedoch Mut für die nächsten Spiele“, bilanzierte Hirsch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Tischtennis

Saisonabbruch im Tischtennis: Alle Planungen sind Makulatur

Tischtennis: Die Zeit reicht nicht mehr für eine Fortsetzung der Saison – Auch TTBW bricht die Spielzeit mit sofortiger Wirkung ab

Alles auf null. Nun also auch im Tischtennis. Wenige Tage nach den Handballern hat die nächste Populär-Sportart im Land die Konsequenzen aus den anhaltenden…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten