Tischtennis

Ein 5:4-Vorsprung reicht nicht aus

15.02.2016 00:00, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, 2. Bundesliga: Frickenhausen muss sich gegen Bad Königshofen mit einem 5:5 begnügen und rutscht auf Platz sieben ab

Mit einem gerechten 5:5-Remis endete gestern das Heimspiel des TTC Frickenhausen gegen den TSV Bad Königshofen. Dass es mit dem erhofften Sieg nichts wurde, lag sowohl am überragend agierenden Ex-Frickenhäuser Mizuki Oikawa, als auch am fehlenden Quäntchen Glück, denn TTC-Spitzenmann Kazuhiro Yoshimura führte gegen seinen Landsmann im Entscheidungssatz mit 7:4, um am Ende doch noch mit 8:11 zu unterliegen. „So etwas geht einfach nicht“, ärgerte sich TTC-Präsident Rolf Wohlhaupter-Hermann.

Frickenhausens Spitzenspieler Kazuhiro Yoshimura (im Bild) lieferte sich mit Ex-TTCler Mizuki Oikawa ein großes Match.  Foto: Just
Frickenhausens Spitzenspieler Kazuhiro Yoshimura (im Bild) lieferte sich mit Ex-TTCler Mizuki Oikawa ein großes Match. Foto: Just

Dabei schienen die Voraussetzungen auf eine Wiederholung des Hinrundenerfolges (6:4) für das Team aus dem Neuffener Tal günstig, denn die Gäste mussten die beiden Einzel von Kilian Ort kampflos abgeben. Die 19-jährige Nummer zwei des TSV laboriert seit Saisonbeginn an einer unerklärlichen Verletzung der rechten Schulter, die den Rechtshänder extrem behindert. „Ich war schon bei mehreren Ärzten und habe die xte Reha absolviert, aber es wird nicht besser“, erklärte der Jugend-Europameister im Mixed von 2013 und Deutsche Jugendmeister im Doppel (2013) sowie im Einzel (2014) frustriert. Damit Richard Vyborny nicht von Tisch drei ins vordere Paarkreuz aufrücken musste, stellte Trainer Koji Itagaki Kilian Ort als „Platzhalter“ auf die Zwei – und dieser Schachzug erwies sich für die Gäste als erfolgreich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Tischtennis