Tischtennis

Der TSV Frickenhausen hat Blut geleckt und schielt nach oben

31.10.2013 00:00, Von Eberhard Einselen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Übersicht (2): Unterboihingen feiert den vierten Sieg in Folge – Hardt übernimmt vor den Wochen der Wahrheit die A 1-Tabellenführung

Kreisligist TSV Frickenhausen schielt nach oben. Oliver Andersch, Mannschaftsführer vom Schafstall, nach dem 9:7 gegen den TTC Esslingen und dem 8:8 bei den Wernauer SF: „Wir haben jetzt Blut geleckt.“ Der TV Unterboihingen feierte beim 9:6 gegen den TV Hochdorf II den vierten Sieg in Folge.

Günter Richter holte für den TV Unterboihingen den Siegpunkt. Foto: Just
Günter Richter holte für den TV Unterboihingen den Siegpunkt. Foto: Just

In der Kreisklasse A 1 wird der SV Hardt seiner Favoritenrolle immer mehr gerecht. Das 9:4 beim FV Plochingen und der 9:1-Heimsieg gegen den TB Ruit hieven den Kreisliga-Absteiger an die Tabellenspitze. „Die Wochen der Wahrheit kommen jetzt erst“, bleibt Mannschaftsführer Alexander Beck trotz der jüngsten Siege weiter auf dem Teppich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Tischtennis