Tischtennis

7:2-Führung reicht Frickenhausen II nicht

19.10.2017 00:00, Von Michael Oehler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Übersicht, Damen: Erste Niederlage seit über vier Jahren für Wendlingens Spitzenspielerin Renata Krawczyk

Die Tischtennis-Damen des TTC Frickenhausen II ließen sich in der Verbandsliga den Sieg noch vor der Nase wegschnappen. Auch eine 7:2-Führung reichte gegen den TTC Gnadental nicht zum doppelten Punktgewinn. In der Bezirksliga kamen die TTF Neckartenzlingen ersatzgeschwächt gegen den TSV Jesingen gehörig unter die Räder.

Im Duell der Meisterschaftsfavoriten gegen den TSV Lichtenwald II verlor Wendlingens Spitzenspielerin Renata Krawczyk ihr erstes Einzel im Trikot der Lauterstädterinnen.

Verbandsliga

Der TTC Frickenhausen II bleibt in der Verbandsliga weiter ungeschlagen. Im vierten Spiel der Saison erkämpfte sich der TTC II ein 7:7 gegen den TTC Gnadental. Eigentlich ein gutes Ergebnis, haben sich die Gäste doch vor der Saison mit eine neuen Nummer eins, Gabriela Mazzarella-Stan, von der TGV Eintracht Beilstein verstärkt und stellen so eine der stärkeren Mannschaften der Klasse. Ganz zufrieden können die jungen TTClerinnen, bei denen Lea Lachenmayer kurzfristig erkrankt ausfiel und von Anika Müller ersetzt wurde, aber nicht sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Tischtennis