Anzeige

Sennerpokal

Kübler düpiert die „Alt-Internationalen“

29.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Finale im Torwandschießen hatten sich gestern um halbdrei die Tagessieger auf dem Hauptplatz eingefunden. Und dabei siegte am Ende einer, den man nicht unbedingt auf der Rechnung hatte. Der Reuderner Moritz Kübler, 15, B-Junior bei der TSV Oberensingen, sowie zudem mit einem großen Handicap angetreten, ließ mit drei Treffern alle hinter sich. Die „Alt-Internationalen“ Armin Klingenfuß und Frank Roth zum Beispiel. Aber auch die anderen vier Kontrahenten. Kübler schnappte sich die 250-Euro-Siegprämie trotz seines eingegipsten linken Armes wegen eines Bruches der Speiche. Was er sich von der Prämie kaufen wollte, war ihm auch gleich klar: „Eine kurze Hose, da habe ich gerade großen Bedarf.“

Sennerpokal 2019

Mehr Sennerpokal Alle Sennerpokal-Nachrichten

Mehr Artikel zum Thema Fußball:

Fußball