Anzeige

Sennerpokal

Ein ganz besonderes Dankeschön

26.07.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für die Helfer beim Sennerpokal gilt die Währung „TSV-Taler“

Eine stabile Währung ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr. Entsprechend glücklich schätzen können sich die Helfer, die während des Sennerpokals im Einsatz sind – denn sie bezahlen in krisenfesten „TSV-Talern“. Die Einführung einer eigenen Währung für die Mitarbeiter beim Sennerpokal ist ein Novum.

Präsentiert voller Stolz die acht verschiedenen „TSV-Taler“: Grötzingens Vorsitzender Uwe Grotta.
Präsentiert voller Stolz die acht verschiedenen „TSV-Taler“: Grötzingens Vorsitzender Uwe Grotta.

Rund 850 freiwillige Helfer sind während des Turniers im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die müssen natürlich mit Essen und Getränken verpflegt werden – da ist die Gefahr groß, dass man schon mal den Überblick verliert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Sennerpokal 2019

Mehr Sennerpokal Alle Sennerpokal-Nachrichten

Mehr Artikel zum Thema Fußball:

Fußball

Frickenhausens fünfter Streich

Fußball: Landesligist FCF gewinnt das Finale des Neckartailfinger Hallenturniers gegen Deizisau vom Punkt aus

Landesligist FC Frickenhausen gewann zum fünften Mal das Hallenturnier des TSV Neckartailfingen. Im Endspiel bezwang der FCF den Bezirksliga-Spitzenreiter TSV Deizisau nach dem 1:1 nach…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten