Radsport

Glück im Unglück

24.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport: Steimle blickt nach vorn

Via Instagram hat sich Radprofi Jannik Steimle an seine Fans gewandt: „Jetzt heißt es, wieder fit zu werden“, postete der Weilheimer, der am Mittwoch vergangener Woche schwere Schulter- und Rippenverletzungen erlitten hatte und von einer dreiwöchigen Trainingspause ausgeht.

Die Bilanz des Unfalls war erschreckend: Drei gebrochene Rippen, von der eine die Lunge verletzt hat, das Schultereckgelenk gesprengt und eine schwere Gehirnerschütterung lautete sie. Eine Szene, von der es kaum Bilder gibt und an die auch Steimle keinerlei Erinnerung hat. Weder an den Rennverlauf zuvor, noch an den Sturz selbst, der sich in einer Rechtskurve auf einer Kopfsteinpflaster-Passage ereignete. Der Weilheimer wollte vermutlich links außen überholen, rutschte dabei weg und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Holzzaun am Streckenrand.

Die Ärzte der Sportklinik im flandrischen Herentalsdort haben entschieden, auf eine Operation der Schulter zu verzichten, da das Risiko von Nervenschädigungen zu groß sei. Die erste vorsichtige Prognose lautet: drei Wochen Trainingspause. Damit hat Steimle Glück im Unglück. Bei den Frühjahrsklassikern wird der Weilheimer zwar keine Rolle mehr spielen, die Hoffnung auf einen Start bei den Deutschen Straßenmeisterschaften im Juni in Stuttgart lebt aber weiter. Die Heim-DM ist für ihn nach eigenen Worten einer der Höhepunkte der diesjährigen Rennsaison.

Ein Alarmsignal für viele Experten


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Radsport

Ein Platten bringt alle Träume zum Platzen

Mountainbike: Luca Schwarzbauer wird beim DM-Sieg seines Olympia-Rivalen Manuel Fumic nur Fünfter – Böhm U23-Vizemeisterin

Während sich der Kirchheimer Routinier Manuel Fumic zum sechsten Mal zum Deutschen Meister im Cross-Country krönte, lief es beim DM-Rennen im hessischen Gedern für den Reuderner…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten